AlphaZ
AlphaZ - Die Praxis


AlphaZ – Grundbildung für den Beruf: modellhafte Entwicklungen für die Praxis

Die entwickelten Produktlinien spiegeln ein Verständnis von Grundbildung wider, das mehr ist als die Beherrschung der traditionellen Kulturtechniken des Lesens, Schreibens und Rechnens.

Denn: Lösungsstrategien für die Zielgruppe Erwachsene zum Nachholen von Grundbildung müssen eine konzeptionelle Verbindung von Grundbildung mit Anforderungen aus beruflichem Handeln eingehen, was sich curricular und in der Umsetzung in erwachsenengerechtes und beruflich-handlungsorientiertes Lehr- und Lernmaterial niederschlagen muss.

Des weiteren ist eine Abgrenzung von ‚klassischer’ Alphabetisierungsarbeit, z. B. bei Migrantinnen und Migranten mit geringen Deutschkenntnissen (DaF/DaZ) vonnöten, um Angebote zu formulieren, die Grundbildung adressatengerecht und in Funktion beruflicher Tätigkeit bzw. der Integration in den Arbeitsmarkt definieren.

Grundbildung wird somit zur Basis des lebenslangen Lernens für Alltag und Beruf, Grundbildungsarbeit und -angebote müssen stärker auf Arbeitsmarkt und Beschäftigung ausgerichtet sein.

Um die Beschäftigungsfähigkeit von Erwachsenen mit unzureichender Grundbildung zu fördern, hat AlphaZ ein transferfähiges Modell entwickelt, das Grundbildung, Qualifizierung und Beschäftigung miteinander kombiniert. Die JobCenter in Berlin waren und sind als wesentliche regionale Akteure der Beschäftigungspolitik in diesen Prozess einbezogen.

Zur Erreichung dieser Zielsetzung wurden entwickelt und im Praxiseinsatz erprobt:

Materialien zu Information und Sensibilisierung von arbeitsmarktpolitischen Akteuren und Schulung von Personen, die in der beruflichen Bildungsbegleitung, -beratung und -vermittlung tätig sind.
Eine Dokumentation in Betriebsbefragungen ermittelter Grundbildungsanforderungen in einfachen Tätigkeiten in den Berufsfeldern Pflegehilfe, Hausmeister/Reinigung und Hauswirtschaft.
Ein kompetenzorientiertes Kerncurriculum, das Grundbildungskompetenzen in Verbindung mit beruflichen Anforderungen beschreibt.
Instrumente zur Kompetenzfeststellung im Rahmen von begleitender Lernberatung.
Modulare Lehr- und Lernmaterialien, die für die Vermittlung berufsübergreifender und berufsbezogenen Kompetenzen konzipiert wurden
____________________________________________________________________

Wissenschaftlich begleitet und evaluiert wurden die Entwicklungen von der Humboldt Universität zu Berlin durch:
Ermittlung von Grundbildungsanforderungen für einfache Tätigkeiten in den Bereichen Hausmeister/Reinigung, Pflegehilfe und Hauswirtschaft durch Leitfadeninterviews mit Arbeitgebern und Beschäftigten und den Einsatz von standardisierten Fragebögen bei Berliner Unternehmen
Evaluation der Produktlinien und ihrer Implementierung
Formative Evaluation (Prozessbegleitung)
Summative Evaluation (abschließende Beurteilung und Bewertung)
____________________________________________________________________